Adventskalender Türchen 10 – Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20)

Das HLF 20 gehört zu den größten und schwersten, aber auch am vielseitigsten einsetzbaren kommunalen Feuerwehrfahrzeugen. In unserem Löschzug ist es damit auch das wichtigste Fahrzeug, welches bei nahezu jedem Einsatz ausrückt. Egal ob bei der Brandbekämpfung, der Menschenrettung, der Technischen Hilfe, Türöffnung, Wasserrettung oder einer Ölspur, nahezu überall wkann das HLF schnell und effektiv zum Einsatz kommen. Es führt in unserem Fall 2000 Liter Wasser sowie 125 Liter Schaummittel mit sich. Für einen Erstangriff bis Verstärkung eintrifft reicht das alle mal. Mit einem modernen Rettungssatz (Rettungsschere und-spreizer), Pedalschneider, und Rettungszylindern ist es für Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen hervorragend ausgestattet. Mit dem Hebesatz und und den Hebekissen können Lasten von bis zu 40 Tonnen angehoben werden. Mit dem Mehrzweckzug werden 1,6 Tonnen, mit Umlenkrolle sogar 3,2 Tonnen Zugkraft aufgebracht um z.B. Fahrzeuge gegen Umkippen oder Wegrollen zu sichern. Im Mannschaftsraum befinden sich alle Ausrüstungsgegenstände, die die Besatzung „am Mann“ haben muss. Hierzu zählen Funkgeräte, Arbeitslampen, Sicherungsleinen usw. Aber auch vier Atemschutzgeräte können schon während der Fahrt angelegt werden, um bei Eintreffen sofort vorgehen zu können. Zwei Wärmebildkameras sind unverzichtbare Hilfsmittel für die Atemschutzgeräteträger in verrauchten Räumen.

Die Einsatzstelle kann mit dem eingebauten Stromerzeuger mit elektrischer Energie versorgt und mit dem Lichtmast bei Nacht ausgeleuchtet werden. Die Pumpenanlage kann bis zu 3500 Liter Wasser pro Minute fördern und bei Bedarf wird elektronisch Schaummittel beigemischt. Mit dem erzeugten Schaum werden beispielsweise Flüssigkeitsbrände bekämpft, mit sogenanntem Netzmittel wird erreicht, dass das Löschwasser schneller in feste Brennstoffe eindringen kann. Hierdurch wird der Wasserbedarf deutlich reduziert. Besonders bei Vegetationsbränden ist dies ein sehr wichtiger Mehrwert.

Die komplette Beladung umfasst 153 unterschiedliche Beladungsgegenstände, das würde wohl den Rahmen sprengen. Kurzum: Das HLF bietet (fast) alles, was der Feuerwehrangehörige so braucht, um anderen zu helfen und auf jeden Fall jeden der 315.000 Euro Anschaffungskosten im Jahr 2016 wert.

Text: Philipp Link

Advertisements