05.10.2017 – BMA – Brandmeldeanlage – Friesenhagen

Einsatz für den Löschzug Friesenhagen und die Feuerwehreinsatzzentrale.

Auslösen einer Brandmeldeanlage aufgrund von Reinigungsarbeiten. Die Anlage musste durch die Feuerwehr lediglich zurückgestellt werden.

Advertisements

12.09.17 – H1 – ausgelaufene Betriebsmittel – Harbach

Einsatz für die Löschzüge Harbach, Brachbach und die Feuerwehreinsatzzentrale.

Ein LKW hatte mehrere Fässer Betriebsmittel geladen. Ein Fass verlor von dieser Flüssigkeit und der LKW zog eine Spur durch den Ort. Nach Rücksprache zwischen Polizei und Wehrleiter wurden die Löschzüge Harbach und Brachbach (Ölwehr) um 9:19 Uhr zum Einsatz alarmiert, es sollten im Gewässer Sperren gesetzt und die Straßeneinläufe abgedichtet werden. Im späteren Verlauf des Einsatzes wurde noch die Feuerwehreinsatzzentrale Kirchen zur Koordination alarmiert und der Einsatzleitwagen Kirchen nachgefordert.

Über das TUIS-System wurde telefonisch Rücksprache mit dem Hersteller gehalten und die Kläranlage verständigt. Ca. 1000 Liter des Gemischs wurden aufgefangen und in einen Sammelbehälter eingeleitet. Die LKW-Ladefläche wurde gereinigt und eine Reinigungsfirma für die Straße beauftragt. Die Verbandsgemeindewerke waren ebenfalls vor Ort und kontrollierten die Kanäle.

Tagesausflug zur Zeche Zollverein

Am 31.08.2017 startete um 9:00 Uhr ein Bus am Feuerwehrhaus in Kirchen Richtung Essen. Ziel des Tagesausflug, welchen der Förderverein organisiert und unterstützt war die Zeche Zollverein. Rund 25 Kinder und Erwachsene gemischt aus aktiven und passiven Mitgliedern, freuten sich schon lange auf einen schönen, gemeinsamen Tag.
Gegen Mittag standen zwei Führungen für die Reisegruppe an; die Kinderführung „Wir sind die Koksmeister“ und die Erwachsenenführung „Durch Koksofen und Meistergang“.
Die Kinder erfuhren hier, wie eine Kokerei funktioniert und wie man aus Kohle Koks macht. Am Förderband mussten sie selbst mit anpacken, um die Kokskohle zu transportieren und der Koksofen musste befüllt werden. Die Erwachsenenführung ging etwas theoretischer zu. Von der Kokserzeugung bis zur Gewinnung chemischer Nebenprodukte lernen die Teilnehmer vieles zur Technik und der Geschichte der Kokerei.
Im Anschluss an die Führungen stand am Bus ein kleiner Mittagssnack bereit und die Teilnehmer konnten das Gelände auf eigene Faust erkunden.
Gegen 16:00 Uhr bewegte der Bus sich wieder Richtung Heimat. Am Gerätehaus angekommen klang der Abend dann gemütlich aus.
Es war ein rundum gelungener Ausflug, der auch dazu dienen soll, die Kameradschaft zu fördern.